25 Tipps für mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten!

25 Tipps für mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten!

Mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten hätte wohl jeder gern. Mit den 25 Tipps, die ich heute vorstelle, gelingt das.

Was du alles machen kannst, um mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten zu bekommen und welche Erfahrungen ich dabei gemacht habe, erfährst du im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Wie wichtig sind YouTube-Abonnenten?

Die meisten YouTuber wollen mehr Abonnenten, aber sind diese wirklich so wichtig?

Teils, teils.

Zum einen schauen viele Unternehmen nach der Zahl der Abonnenten, wenn sie entscheiden, ob sie Sponsoring machen wollen, Testprodukte bereitstellen und so weiter. Es ist einfach eine Zahl, die sofort ins Auge fällt und deshalb auch oft als erstes wahrgenommen wird. Zudem hängen manche Funktionen und Verdienstmöglichkeiten bei YouTube an bestimmten Abonnentenzahlen.

Allerdings ist die Abonnentenzahl für den Erfolg auf YouTube selbst gar nicht so wichtig, wie viele denken. Schaut man sich an, wie klein der Anteil der Abonnenten eines Kanals bei wirklich erfolgreichen Videos ist, dann merkt man, dass man nicht unbedingt viele Abonnenten braucht, um viele Videoaufrufe zu generieren. Und am Ende verdient man Geld mit Views und nicht mit Abonnenten.

Im Idealfall hat man aber natürlich beides, also sowohl viele Abonnenten, als auch tolle Videos, die auch sonst sehr viel aufgerufen werden.

Man kann also nicht sagen, wie viele Abonnenten man braucht, um auf YouTube erfolgreich zu sein. Aber natürlich zeigen Beispiele, wie das von PewDiePie und anderen, dass es auch nicht schadet, wenn man treue Zuschauer hat, die den Kanal abonnieren und regelmäßig die neuen Videos schauen.

25 Tipps für mehr Video-Views und YouTube-Abonnenten!

Da beides wichtig ist, gebe ich im Folgenden 25 Tipps für mehr Video-Views und mehr YouTube Abonnenten.

Diese Tipps sind wichtig und oft relativ einfach und schnell umgesetzt. Dennoch achten viele darauf nicht und wundern sich dann, warum die eigenen Videos nicht so viele Aufrufe bekommen und warum die Abonnenten-Zahlen nicht steigen.

Im Folgenden handelt es sich also um speziellere Tipps, die in der Summe mehr YouTube-Abonnenten bringen, aber auch für viele Views bei deinen Videos sorgen.

  1. Mehr Views für mehr Abonnenten!

    Diese Erkenntnis müssen gerade YouTube-Einsteiger erstmal machen. Die meisten denken, dass man viele Abonnenten braucht, damit die Videoaufrufe steigen, aber eigentlich ist es genau umgekehrt.

    Mit vielen Videoaufrufen sorgt man dafür, dass mehr Zuschauer den eigenen Kanal abonnieren. Deshalb ist eine wichtige Erkenntnis und der wichtigste Tipp, dass man vor allem für tolle Videos sorgen muss, die häufig aufgerufen werden und dann auch mehr Abonnenten bringen.

  2. Tolle Videos machen

    Das ist leicht gesagt, aber im Grunde ist es genau das, was funktioniert. Videos bringen Abonnenten und deshalb sollte man sich darüber Gedanken machen, was die Zuschauer sehen wollen und was sie interessiert.

    Solche Videos bekommen viele Views und damit einher gehen dann auch viele neue Abonnenten.

  3. Relevante Videos für Zielgruppe

    Nicht jeden interessiert alles und wenn in deinem Kanal viele Videos erscheinen, die deine Zielgruppe nicht so sehr interessieren, dann werden viele den Kanal auch nicht abonnieren.

    Konzentriere dich also gerade am Anfang auf die Themen in deinen Videos, die deine Zuschauer wirklich interessieren.

  4. Spezielle Themen aufgreifen

    Das bedeutet auch, dass man einen sehr speziellen Fokus haben sollte, damit man bei der eigenen Zielgruppe immer wieder einen Nerv trifft. Findet ein Zuschauer fast alle Videos eines Kanals toll und für sich interessant, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Person den Kanal abonniert.

    Wenn man irgendwann ein YouTube-Star ist und die meisten Zuschauer vor allem dich als Person gerne sehen, dann kannst du thematisch auch flexibler werden, denn die Zuschauer schalten dann vor allem wegen dir ein.

  5. Spannende Themen aufgreifen

    Die meisten von uns klicken selber durch die YouTube-Startseite oder die Übersicht der neuen Videos von abonnierten Kanälen. Dabei klickt man natürlich nicht auf jedes Video. Stattdessen sucht man sich die heraus, die spannend klingen.

    Mache also Videos über Themen, die neugierig machen, die spannend klingen und die Emotionen wecken. Schau dir dazu selbst die Startseite von YouTube an bzw. scrolle durch die Videos von deinen abonnierten Kanälen.

    Welche Videos machen dich neugierig und was kannst du davon lernen?

  6. Populäre Themen nutzen

    Innerhalb des Themen-Bereiches, in dem du aktiv bist, gibt es sicher gerade bestimmte Hype-Themen oder populäre News.

    Nutze zum Beispiel dieses Tool, um damit gerade sehr populäre Suchbegriffe auf YouTube herauszufinden. Das sind die Begriffe, zu denen gerade viele Suchen auf YouTube stattfinden. Auch häufige Fragen werden dort angezeigt

    YouTube Keyword-Tool mit häufigen Fragen - 25 Tipps für mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten!

    Um noch mehr Ideen zu bekommen, kann man dort auch die „United States“ eingestellt lassen und nach der englischen Übersetzung der eigenen Keywords suchen.

    Aber auch andere thematisch verwandte Kanäle solltest du dir genauer anschauen. Welche Videos aus der letzten Zeit haben besonders viele Aufrufe bekommen? Und sortiere die Videos dort mal nach den „Größte Beliebtheit“ und lasse dich inspirieren.

  7. Interessante Formate nutzen

    Nicht nur die Themen der Videos können neugierig machen, auch das Format kann viele Zuschauer anlocken.

    Deshalb lohnt sich ein Blick in meine große Artikelserie 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal. Dort findest du eine Menge Ideen für kreative Videoformate.

  8. Kommunikation

    Erfolgreiche YouTuber haben eines gemeinsam. Sie kümmern sich um die Zuschauer und stellen diese an die erste Stelle.

    Beantworte jeden Kommentar zu deinen Videos, greife Ideen und Vorschläge auf, gehe in Videos auf Kommentare ein und so weiter. Dadurch fühlen sich die Zuschauer willkommen und werden gern Teil der Community.

  9. Zuschauer nach Abo fragen

    Das mag manchmal schon nerven, aber es braucht auch hin und wieder eine kleine Erinnerung. Deshalb solltest du deine Zuschauer auf jeden Fall nach einem Abo fragen, am besten locker und lustig.

  10. Gewinnspiel

    Gewinnspiele sind etwas, was immer für Aufmerksamkeit sorgt und deshalb lohnt es sich oft, diese auch im eigenen YouTube-Kanal durchzuführen. Auf was man dabei achten sollte, erläutere ich demnächst in einem separaten Artikel.

  11. Wettbewerbe

    Ebenso interessant sind Wettbewerbe, die man im eigenen Kanal veranstalten kann. Man kann z.B. dazu aufrufen ein kleines Video einzusenden oder ein Foto, welches man dann in einem eigenen Video einbindet.

    Dabei lohnt es sich natürlich auch einen Preis auszuschreiben, um die Zuschauer noch ein wenig mehr zu motivieren. Das sorgt für mehr Views und wer hier teilnimmt, baut eine persönlichere Ebene zum Kanal auf und wird eher Abonnent.

  12. Wasserzeichen im Video

    Ein kleiner Mosaikstein, von dem man sich keine Wunder erwarten darf. Aber es ist sehr einfach ein Wasserzeichen in jedem eigenen Video anzuzeigen, welches beim darüberfahren mit der Maus eine Abomöglichkeit erlaubt.

    YouTube Video - Wasserzeichen

  13. Bei anderen YouTubern mitmachen

    In vielen YouTube-Themenbereichen gibt es diverse Kanäle, die miteinander kooperieren und zum Beispiel andere YouTuber einladen, sich an Videos zu beteiligen.

    Im Brettspiel-Bereich gibt es zum Beispiel den einen oder anderen Kanal, der kleine Videoclips von anderen Kanälen einsammelt und in einem Monatsvideo veröffentlicht.

  14. Regelmäßig neue Videos

    Das ist sicher kein Geheimtipp, aber gerade Abonnenten mögen es, wenn regelmäßig neue Videos erscheinen. Oder andersherum gesagt, viele werden eher zu Abonnenten, wenn sie merken, dass regelmäßig neue Videos veröffentlicht werden.

  15. Playlist

    Die eigenen Videos in passende Playlists einzutragen macht auf jeden Fall Sinn und sorgt dafür, dass mehr Zuschauer diese Videos sehen und Abonnenten werden.

  16. Nutze deine besten Videos

    Wer schon eine Weile Videos veröffentlicht, sollte die YouTube Statistiken nutzen.

    Dort kann man unzählige Daten sehen, aber unter anderem eben auch, welche Videos die meisten Abonnenten gebracht haben. Das sind die Art von Videos, die du häufiger machen solltest.

    Videos, die Abonnenten brachten auf YouTube

  17. YouTube SEO

    Auch YouTube SEO ist wichtig und ein ganz eigenes großes Thema. Man sollte die wichtigsten Einstellungen beachten, um möglichst optimal vom YouTube-Algorithmus analysiert werden zu können.

    Aber mehr als die Basis für den Erfolg ist es nicht. Viel Zeit würde ich darin nicht investieren.

  18. Neue Videos verlinken

    Man kann auch viel außerhalb von YouTube machen, um für mehr Views und mehr Abonnenten zu sorgen. So sollte man zum Beispiel wo es geht die eigenen Videos verlinken. Also auf anderen Portalen und so weiter.

  19. Newsletter

    Ein Newsletter mag altmodisch klingen, aber viele Menschen lesen immer noch regelmäßig Newsletter, wogegen viele von der Masse an Social Media Benachrichtigungen überfordert sind.

    Starte also deinen eigenen Newsletter oder versuchen in anderen Newslettern gefeatured zu werden.

  20. Blog

    Viele YouTuber haben parallel einen Blog, wie ich z.B. mit Abenteuer-Brettspiele.de. Dort lohnt es sich natürlich ebenfalls die Videos in passenden Artikeln zu verlinken/einzubetten und immer wieder den Kanal vorzustellen.

    Youtube Videos in Blog verlinken bzw. einbetten

  21. Website

    Das geht natürlich genauso bei einer Website, einem Online-Shop oder einem anderen Website-Projekt. Mehrere Standbeine sind nicht nur gut, sondern helfen auch dabei die eigenen Videos zu pushen.

  22. Kanal verlinken

    Auch deinen Kanal selbst solltest du bei allen möglichen Gelegenheiten verlinken. Sei es auf deiner Website, in deinen Mails oder an anderer Stelle.

  23. Social Networks

    Und natürlich lohnt es sich auch auf anderen Social Networks aktiv zu sein und die eigenen Videos zu promoten.

    Die eigene Facebook Seite, Facebook Gruppen, Twitter, Instagram und mehr eignen sich dafür.

  24. Foren

    Foren sind ebenfalls spannend, auch wenn sie für manche wie ein Relikt aus früheren Zeiten anmuten. Aber es gibt immer noch viele sehr große Foren, in denen man nicht nur aktiv werden kann und Kontakte knüpft, sondern bei passender Gelegenheit eigene Videos verlinken kann.

    Und nicht vergessen den eigenen YouTube-Kanal in die Forensignatur einzubinden.

  25. Videos eintragen

    Je nach Themen-Bereich gibt es Möglichkeiten das eigene Video in Verzeichnisse einzutragen. Im Brettspiel-Bereich gibt es zum Beispiel das große Portal BoardGameGeek.com, auf dem man nahezu alle jemals erschienenen Brettspiele finden kann. Entsprechen viele Nutzer hat diese Website.

    Dort kann man unter anderem Videos bei den einzelnen Brettspielen einbinden, was ich regelmäßig machen. So bekommt man mehr Views.

    Vielleicht gibt es ja in deiner Nische so ein Portal, wo du deine Videos einbinden kannst. Evtl. kann man auch eine Kooperation mit anderen Website-Betreibern eingehen.

Fazit

WERBUNG

Diese 25 Tipps musst du natürlich nicht alle nutzen und je nach Kanal und Thema ist auch nicht jeder passend.

Aber je mehr dieser Tipps du umsetzt, um so größer ist die Chance auf Erfolg und deshalb lohnt es sich auf jeden Fall viele davon auszuprobieren.

Was sind deine Erfahrungen?

Das waren nun also meine 25 Tipps für mehr Video-Views und mehr YouTube-Abonnenten.

Mich würde nun interessieren, welche Erfahrungen du gemacht hast und welche Tipps du ggf. geben kannst. Hinterlasse gern einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.