Bei YouTube anmelden in nur 5 Schritten! So kannst du ein Google-Konto anlegen

Bei YouTube anmelden in nur 5 Schritten! So kannst du ein Google-Konto anlegen

Bevor du in YouTube deinen eigenen Kanal anlegen kannst, musst du dich bei YouTube anmelden.

Wie die Anmeldung funktioniert, warum du dafür ein Google-Konto brauchst, welche Daten eingeben werden müssen, wie du deine eigene GMail-Adresse bekommst und mehr erfährst du in diesem Teil meiner YouTube Kanal starten – Schritt für Schritt Artikelserie.

Zudem beantworte ich häufige Fragen rund um die YouTube Anmeldung bzw. das Google Konto.

Bei YouTube anmelden > Google Konto erstellen

Um einen YouTube-Kanal zu erstellen, muss man sich erstmal bei YouTube anmelden.

Im ersten Schritt gehst du auf youtube.com und klickts auf den Button „Anmelden“.

Anschließend hast du die Möglichkeit ein bestehendes Google-Konto für die Anmeldung bei YouTube zu nutzen oder du legst ein neues Google-Konto an. (Hast du schon ein Google Konto, kannst du dieses hier auswählen und damit weitermachen.)

➥ Hast noch kein Google-Konto, gelangst du nach dem Klick auf „Konto erstellen“ zu einer Wahl. Du kannst entscheiden, ob du „Für mich selbst“ oder „Für mein Unternehmen“ wählst.

Bei YouTube anmelden > Google Konto erstellen - Schritt 1

Wenn du deinen YouTube-Kanal professionell betreiben willst und schon ein Gewerbe hast, solltest du hier „Für mein Unternehmen“ wählen. Ansonsten wählst du „Für mich selbst“.

➥ In das folgende Formular gibst du deine Daten ein, wobei du eine bestehende eMail-Adresse nutzen oder eine neue bei Gmail anlegen kannst.

➥ Anschließend musst du Geburtsdatum und Geschlecht angeben. Telefonnummer und eine eMail-Adresse zur Kontowiederherstellung sind zwar optional, aber zu empfehlen, damit die Sicherheit höher ist.

Bei YouTube anmelden > Google Konto erstellen - Schritt 3

➥ Anschließend fragt Google diverse Personalisierungseinstellungen ab. Hier kannst du manuell einstellen, ob du z.B. personalisierte Werbung* sehen willst oder ob dein Videoverlauf gespeichert werden soll. Nimm dir Zeit für diese Einstellungen, aber man kann sie auch noch später jederzeit ändern.

Bei YouTube anmelden > Google Konto erstellen - Schritt 4

➥ Im letzten Schritt musst du dann noch „Datenschutz und Bedingungen“ akzeptieren, indem du auf „Ich stimme zu“ klickst.

YouTube anmelden – erledigt ✔

Das war es schon. Nun bist du bei YouTube angemeldet und hast dort ein eigenes Konto.

Das ist die Voraussetzung für einen eigenen YouTube-Kanal, den wir zusammen im nächsten Artikel dieses YouTube Guides anlegen.

Anpassungen am eigenen Google-Konto kannst du vornehmen, indem du oben rechts in YouTube auf die kleine Grafik rechts neben der Glocke klickst. Dort wählst du „Google-Konto verwalten“ aus.

Auf der folgenden Seite findest du verschiedene Möglichkeiten, Einstellungen in deinem Google-Konto vorzunehmen.

Häufige Fragen

WERBUNG

Im Folgenden beantworte ich häufige Fragen rund um das Google Konto und die Anmeldung bei YouTube.

Was kostet die Anmeldung bei YouTube?

Die Anmeldung bei YouTube ist grundsätzlich erstmal kostenlos und es gibt keine versteckten Gebühren oder Abo-Fallen. YouTube bietet auf Wunsch allerdings den Service YouTube Premium an, mit dem man auf Serien und Filme zugreifen kann.

Als YouTuber hat man aber keine finanzellen Kosten bei YouTube. Es sollte einem allerdings klar sein, dass Google/YouTube von Werbung lebt und auch von den Daten, die man von den Nutzern sammelt.

Was kostet ein Konto bei Google?

Das Google-Konto ist grundsätzlich kostenlos. Auch die verschiedenen Dienste von Google sind kostenlos.

Was kostet eine Gmail-Adresse?

Mit GMail bietet Google einen sehr guten und zuverlässigen Mail-Account an, der ebenfalls kostenlos ist. Allerdings wird auch hier Werbung angezeigt.

Wie kann ich meine Gmail-Adresse nutzen?

Hast du bei der Anmeldung für das Google-Konto eine GMail-Adresse angelegt, kannst du auf diese über die Website mail.google.com zugreifen. Aber auch die Einbindung des GMail-Postfachs in Thunderbird oder Outlook ist möglich.

Wie sicher sind meine Daten bei Google?

An sich sind deine Daten bei Google sicher. Google setzt auf sehr hohe Sicherheitsvorkehrungen und ist da ein Vorreiter. Dritte kommen an die Daten also nicht ran. Man kann z.B. eine 2 Faktor Anmeldung aktivieren, die noch sicherer ist.

Allerdings sammelt Google natürlich selbst Daten und wertet dabei auch das Nutzungsverhalten von angemeldeten Nutzern aus. Personenprofile sollen zwar angeblich in Zukunft nicht mehr erstellt werden, aber Google lebt von Werbung und Daten, das sollte einem bewusst sein.

Allerdings hat man auch keine wirkliche Wahl, wenn man einen YouTube-Kanal anlegen will.

Wo kann ich mein Google-Konto Passwort sehen?

Wenn du dein Google-Konto-Passwort vergessen hast, kann du per Telefonanruf oder eMail eine Kontowiederherstellung vornehmen. Dafür musst du eines von beiden (oder beides) allerdings bei der Kontoerstellung angegeben haben.

In den Google-Konto-Einstellungen kannst du das aber auch im Nachhinein noch unter dem Punkt „Sicherheit > Konto sichern“ machen.

Hast du weitere Fragen zum Google-Konto, dann hinterlasse einfach einen Kommentar und ich antworte gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.