Ist DaVinci Resolve kostenlos?

Ist DaVinci Resolve wirklich kostenlos?

Wer YouTube-Videos veröffentlichen möchte, der braucht ein Schnittprogramm, um die Aufnahmen nachzubearbeiten, Endscreens einzufügen und einiges mehr. Ich nutze dafür DaVinci Resolve, aber immer wieder fragen Einsteiger: Ist DaVinci Resolve wirklich kostenlos?

Dieser Frage gehe ich im Folgenden nach und schildere zudem, was DaVinci Resolve kann.

Was kostet DaVinci Resolve?

Aktuell gibt es DaVinci Resolve 16 von Blackmagic Design. Diese professionelle Schnitt- und Nachbearbeitungssoftware für Videos ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar. Diese wird stetig weiterentwickelt, so dass die nächste Version sicher bald erscheint.

Sie bietet alle Funktionen, die man für die professionelle Videobearbeitung benötigt und ist dennoch kostenlos? Das bezweifeln viele Einsteiger, die zum ersten mal von dieser Software lesen.

Kann es wirklich sein, dass so eine tolle Software kostenlos nutzbar ist, selbst für kommerzielle Zwecke?

Ist DaVinci Resolve wirklich kostenlos?

Ja, das Videoschnittprogramm DaVinci Resolve ist wirklich kostenlos nutzbar, auch für kommerzielle Videos.

Der Grund dafür ist, dass Blackmagic Design mit der normalen kostenlosen Version viele Menschen an das Programm heranführen und eine hohe Bekanntheit erreichen will. Schließlich bietet die Firma nicht nur diese Software an, sondern professionelles Equipment, wie Profi-Kameras und Schnittpulte. So kostet das DaVinci Resolve Advanced Panel aktuell rund 32.000 Euro. Hier verdient Blackmagic Design also das Geld.

Ist DaVinci Resolve wirklich kostenlos?WERBUNG

Es gibt allerdings auch kleinere Hardware, wie den Blackmagic Design Atem Mini, welcher dabei hilft Mehrkameraproduktionen zum Livestreamen auf YouTube professionell umzusetzen.

Man nutzt also die normale DaVinci Resolve Software dazu, viele Nutzer an die Software heranzuführen und falls davon jemand dann mal bei einem Filmstudio arbeitet oder in einer ähnlichen Umgebung, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dann auch zur kostenpflichtigen Version der Software bzw. auch zur teuren Hardware von Blackmagic Design gegriffen wird.

Doch normale YouTuber bekommen mit der kostenlosen Version von DaVinci Resolve alles was sie brauchen.

Welches kostenlose Videoschnittprogramm nutzt du?

Ergebisse anschauen

Loading ... Loading ...

Was kann Davinci Resolve?

Was kann eine Videoschnittsoftware, die kostenlos ist? Fast alles!

DaVinci Resolve bietet neben dem Edit-Bereich, wo der eigentliche Schnitt der Videos geschieht, noch weitere Module, wie Color Grading, die Audiopostproduktion Fairlight, visuelle Effekte mit Fusion und mehr.

Ist DaVinci Resolve wirklich kostenlos?

Nicht zuletzt hat man mit dem Deliver-Modul dann umfangreiche Möglichkeiten das Endergebnis auszugeben, unter anderem mit allen Voreinstellungen für perfekte YouTube-Videos.

Kostenlos oder doch DaVinci Resolve Studio kaufen?

Für derzeit 315 Euro kann man sich das DaVinci Resolve Studio kaufen. Das ist für so eine leistungsfähige und umfangreiche Videoschnitt-Software immer noch günstig, wie ich finde.

Man bekommt dafür dann auch Neural Engine Features, sowie Multiuser-Kollaboration, stereoskopische 3D-Tools, Dutzende ResolveFX und FairlightFX Plugins, HDR-Grading, sowie Effekte für Filmkörnung, Weichzeichnung, Nebel und mehr dazu.

Wer also bestimmte Plugins und HDR Funktionen benötigt, sollte zu dieser Version greifen, wirklich notwendig ist das für die meisten YouTuber allerdings nicht. Für diese reicht die kostenlose DaVinci Resolve Variante völlig aus. Hier geht es zum Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.