YouTube Video aufnehmen - Schritt für Schritt Tipps

YouTube Video aufnehmen – Schritt für Schritt Tipps

Endlich aufnehmen! Heute geht es darum, wie du ein YouTube Video aufnehmen kannst und worauf du dabei alles achten solltest.

Ich stelle verschiedene Schritte vor und gebe Tipps, auf was du bei deinen ersten eigenen Videos achten solltest und wo mögliche Probleme liegen können.

Dabei schildere ich im heutigen Teil meines YouTube Tutorials natürlich auch meine eigenen Erfahrungen und gehe auf Fehler ein, die ich gemacht habe.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

YouTube Video aufnehmen

Nach all den Vorbereitungen geht es nun ans Eingemachte. Im vorherigen Artikel dieser Serie habe ich beschrieben, wie du dein erstes Video planen kannst, so dass du nun zumindest wissen solltest, was du aufnehmen willst.

Nun geht es an die eigentliche Aufnahme.

Dabei gibt es aber große Unterschiede, je nachdem was man genau aufnehmen will und wo. Ein Vlog unterwegs ist etwas ganz anderes, als eine Aufnahme im Studio. Ein Interview wird anders aufgenommen, als wenn ich allein vor der Kamera sitze.

Dennoch gibt es einige allgemeine Tipps und Schritte, die man beachten sollte, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Schritt für Schritt Tipps

Aufräumen und Vorbereiten

WERBUNG

Aufräumen klingt vielleicht lustig, aber je nach Ort der Aufnahme und was man aufnehmen möchte, muss man einige Vorbereitungen treffen.

Bei meinen Brettspiel-Aufnahmen muss ich das Brettspiel vorher aufbauen und mir alles so zurechtlegen, wie ich es während der Aufnahme brauche. Zudem schaue ich mir nochmal die Regeln an und lege mir das Regelheft in Reichweite, ohne dass es im Bild ist.

Zudem räume ich alles so auf, dass ich bei meinen Aufnahmen einen ordentlichen Hintergrund habe und nicht zwischendurch doch nochmal was umräumen muss.

Bist du dagegen unterwegs, musst du oft ebenfalls einige Dinge für jede Szene vorbereiten. Auch hier könnte man Dinge im Hintergrund weg- oder aufräumen. Oder du musst bestimmte Dinge so platzieren, wie du das haben möchstest.

Überlege dir also anhand deines Video-Scriptes oder zumindest deines Video-Plans im Kopf, was du im Vorfeld vorbereiten musst, damit die eigentliche Aufnahme dann reibungslos und ohne Unterbrechung stattfinden kann.

Beleuchtung

Beleuchtung Softbox - YouTube SetupDas Thema Beleuchtung habe ich hier im Blog schon mehrmals behandelt, denn oft wird die Videoqualität am Ende viel mehr durch die richtige Beleuchtung beeinflusst, als durch die Kamera oder das Objektiv.

Bevor ich aufnehme, sorge ich deshalb erstmal für die richtige Beleuchtung. Ich schalte in meinem Studio die Fotoleuchten an und richte sie aus. Zudem prüfe ich, ob ich ggf. noch eine Deckenbeleuchtung anschalte, je nach Aufnahme und was ich erreichen möchte.

Aufnahmen mit einem Fenster im Hintergrund (oder generell Fenstern, durch die Licht kommt) sind meist nicht so clever, da die Helligkeit dafür sorgt, dass alles andere zu dunkel aufgenommen wird oder es bei jedem Video eine unterschiedliche Helligkeit gibt. Deshalb fahre ich die Rollos meiner Fenster runter, so dass ich nur noch künstliches Licht habe. Das kann ich viel besser beeinflussen und meine Videos sehen diesbezüglich immer gleich aus.

Das aufgenommenen Testvideo (ich komme darauf im nächsten Schritt zu sprechen) solltest du auch bzgl. der Beleuchtung begutachten. Es ist sehr ärgerlich, wenn man nach einer einstündigen Aufnahme merkt, dass die Beleuchtung nicht gut ist und man nochmal von vorn anfangen kann.

Bei Aufnahmen im Freien kommt es sehr auf das Wetter und die aktuellen Lichtverhältnisse an. Auch hier sollte man prüfen, ob und wie das Sonnenlicht am besten genutzt werden kann. Gerade mit Schatten kann man hier gut spielen.

Kamera

Sony ZV-1 Videokamera Review – 4K Kamera, Features und meine ErfahrungenNun kommen wir zur eigentlichen Kamera, mit der wir das YouTube Video aufnehmen. Das kann eine Videokamera sein, eine Webcam oder ein Smartphone. Mit allein dreien kann man sehr gut Aufnahmen machen, aber es hängt schon ein wenig davon ab, was man aufnehmen will.

Es ist einfacher auf der Kamera selbst (oder dem Smartphone) die Aufnahme zu speichern, zum Beispiel auf einer SD-Card. Dafür muss man einfach dafür sorgen, dass der Akku geladen ist oder die Kamera an einem Stromkabel hängt. Mit einem Klick auf den Aufnahme-Knopf geht es auch schon los.

Nach der Aufnahme musst du das Video auf den PC kopieren und im Videoschnitt bearbeiten. Dazu im nächsten Teil der Serie mehr.

Ob man es so machen kann und sollte, kommt sehr auf die Art des Videos an (und mit einer Webcam geht das gar nicht). Vlogs wird man dagegen immer so machen, da man sowieso nicht direkt im PC aufnehmen kann unterwegs.

In einem Video-Studio kann man dagegen direkt auf dem PC aufnehmen, z.B. mit OBS. So mache ich es in meinem Brettspiel-Kanal, wo ich 4 Kameras direkt an den PC angeschlossen habe und diese dann auch gleich wie gewünscht kombinieren kann.

Dank OBS kann man aus den verschiedenen Videoquellen nicht nur Szenen zusammenstellen (z.B. die Overhead-Kamera groß, während die Facecam oben rechts klein eingebunden wird). Man kann auch zwischen verschiedene Szenen umschalten, z.B. mit dem Stream Deck.

Dabei nehme ich die verschiedenen Kameras gleichzeitig direkt auf dem PC auf und habe quasi am Ende schon ein fertiges Video. Im Videoschnitt muss ich dann nur noch ggf. Versprecher rausschneiden und den Anfang und das Ende des Videos bearbeiten. Das spart auf jeden Fall Zeit bei der Nachbearbeitung.

Auf jeden Fall solltest du aber eine Testaufnahme machen, bevor die richtige Aufnahme beginnt. Du solltest dir diese dann anschauen und unter anderem folgendes prüfen:

  • Wie ist die Beleuchtung?
  • Ist mein Gesicht im Fokus?
  • Wie ist der Zoom?
  • Wie sieht der Hintergrund aus?
  • Ist der Ton in Ordnung?
  • Ist das Bild scharf?
  • etc.

Wenn die Testaufnahme gut aussieht, dann kannst du das YouTube Video aufnehmen.

Stelle aber auf jeden Fall sicher, dass der Akku deiner Kameras geladen bzw. diese an den Strom angeschlossen sind. Es kommt selbst bei Profis immer wieder vor, dass während der Aufnahme der Kamera der Saft ausgeht, was sehr ärgerlich ist. Das solltest du natürlich auch während der Aufnahme immer im Auge behalten.

Ton

Sehr wichtig ist natürlich auch der Ton der Videoaufnahme. Deshalb solltest du nicht das Kameramikrofon nutzen, sondern ein gutes externes Mikrofon und dieses ausrichten.

So sind Ansteckmikrofone sehr beliebt, aber auch ein Blue Yeti nimmt einen guten Ton im Raum auf. Bei Vlogs gibt es oft Probleme mit den Umgebungsgeräuschen, so dass ein Richtmikrofon auf der Kamera oder ein Ansteckmikrofon hier meist am besten sind. Die Sony ZV-1 Vlogger Kamera bringt ausnahmsweise ein sehr gutes Mikrofon mit.

Die Testaufnahme macht man dann nicht nur wegen der Bildqualität, sondern auch wegen Tonqualität.

Mikrofon Blue Yeti

Screencast

In vielen YouTube Videos kommen Bildschirmaufnahmen vor. So bestehen Let’s Plays fast komplett aus Bildschirmaufnahmen (evtl. mit zusätzlicher Facecam) oder auch Browser-Inhalte werden gern gezeigt, um dazu was zu sagen.

Zu Screencasts komme ich nochmal ausführlicher in einem separaten Artikel, aber auch hier sollte man gut vorbereitet sein, damit keine persönlichen Dinge zu sehen sind und man zum Beispiel nicht erst bei der Aufnahme eine Website laden muss.

Solche Screencasts speichert man immer auf dem PC. Mit OBS kann man aber auch diese Videoquelle direkt in das „Endprodukt“ mit einbinden.

Auf SD-Karte aufnehmen oder OBS?

Diese Frage hatte ich oben schon mal angesprochen. Es macht natürlich einen großen Unterschied, ob man jede Bildquelle extra aufnimmt und dann alles am Ende zusammenschneidet, oder ob man direkt verschiedene Kameras in OBS quasi live zusammenschneidet.

Auf der Kamera selbst aufzunehmen hat den Vorteil, dass man kein HDMI Kabel und keinen Adapter (z.B. Elgato Cam Link 4K) nutzen muss. Somit ist man beweglicher und das ist natürlich gerade bei Vlogs gut. Und man kann später viel flexibler die einzelnen Video-Quellen schneiden und zusammenbringen. Aber das kostet auch viel Zeit.

Nimmt man per OBS am PC auf, sind die Kameras in der Regel statisch und man ist damit unflexibler. Dafür hat man am Ende fast schon ein fertiges Video, kann daran aber nicht mehr viel ändern.

Welche Variante besser ist, muss du für dich und deine Videos selbst herausfinden.

Top 10 OBS Studio Funktionen - Studio-Modus

Deutlich mehr aufnehmen, als notwendig?

Bei professionellen Videoaufnahmen wird viel mehr Videomaterial aufgenommen, als nachher verwendet wird. Dazu komme ich dann beim Videoschnitt.

Allerdings hängt das sehr von der Art des Videos ab. Wer ein Let’s Play aufnimmt oder wie ich, ein Playthrough eines Brettspiels, der schneidet wenig, denn hier kommt es nicht auf Kompaktheit und coole Schnitte an.

Bei einem Vlog dagegen wird oft viel geschnitten, um ein spannendes und kurzweiliges Video am Ende zu haben.

Generell solltest du dir vorher gut überlegen, welche Shots und Szenen du in deinem Video nutzen möchtest. Es lohnt sich hier auf jeden Fall ein paar Einstellungen mehr aufzunehmen, um dann im Schnitt mehr Auswahlmöglichkeiten zu haben. Schließlich sieht am Monitor nicht immer alles so gut aus, wie man bei der Aufnahme gedacht hat.

Allerdings kann es auch eine Falle sein, zu viel aufzunehmen. Wenn du dich für ein 5 Minuten-Video durch 5 Stunden Videomaterial kämpfen musst, kostet das nicht nur viel Zeit, sondern ist auch etwas ärgerlich.

Hier sollte man also eine gute Balance finden und passend zum geplannten Video entsprechend viel (oder wenig) Material aufnehmen.

Erfahrungen sammeln und lernen

Die genannten Tipps, um gute YouTube Videos aufnehmen zu können, sind recht allgemein und in Zukunft werde ich mal genauer zeigen, wie ich meine Studio-Videos Schritt für Schritt aufnehme.

Generell muss ich aber sagen, dass niemand bei den ersten Videos problemlos aufnehmen und ein perfektes Ergebnis erzielen wird.

Ein guter YouTuber bzw. eine gute YouTuberin zu werden dauert seine Zeit. Es ist wichtig eigene Erfahrungen zu sammeln und bei jedem Video dazuzulernen.

Zu Beginn ist es sehr anstrengend, man macht viele Fehler und die Ergebnisse sehen oft nicht so aus, wie man sich das wünscht. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen heißt es und so ist es natürlich auch auf YouTube.

Man lernt mit jedem aufgenommen Video hinzu, lernt aus den eigenen Fehlern und wird besser. Zudem wird es nach und nach einfacher, da sich einfach Workflows einstellen und man viele Dinge automatisch macht.

Also einfach loslegen, die wichtigsten Tipps beachten, YouTube Video aufnehmen und dann einfach wieder von vorn.

Einblicke

Das Schöne an YouTube ist, dass dort viele YouTuberInnen über ihre Erfahrungen, Fehler, Best Practices, Workflows und so weiter berichten.

Man findet dort sehr viele interessante Einblicke, von denen man lernen kann, wie zum Beispiel hier, hier und hier.

Anhand dieser Videos erkennt man aber auch sehr gut, dass es nicht den EINEN richtigen Weg gibt YouTube Videos aufzunehmen. Einige Dinge machen zwar die meisten ähnlich, viele andere Dinge aber auch ganz anders.

Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Tipps, Best Practices und Einblicke zwar anschaust und sie ausprobierst, am Ende aber das nutzt und abwandelst, was für dich und deine Videos am besten funktioniert. Kein YouTube-Kanal ist genauso wie ein anderer und am Ende muss jeder für sich herausfinden, was am besten funktioniert.

Das merke ich auch bei mir. Mein YouTube Setup und meine Workflows habe ich nicht einmal herausgefunden bzw. zusammengestellt, sondern das ist ein kontinuierlicher Prozess, der immer weitergeht. Man probiert neue Dinge aus, holt sich neue Technik, stößt auf neue Probleme und findet neue Lösungen.

Was sind deine häufigen Probleme beim Aufnehmen?

Zum Schluss würde mich nun sehr interessieren, was deine häufigen Probleme beim Aufnehmen von YouTube Videos sind.

Hast du besonders oft Probleme mit der Technik, passt es mit der Beleuchtung nicht, macht der Ton Probleme oder was auch immer. Hinterlass gern einen Kommentar und ich versuche zu helfen und Tipps zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.