Welche Upload-Geschwindigkeit brauchen Streamer für YouTube, Twitch und Co.?

Welche Upload-Geschwindigkeit brauchen Streamer für YouTube, Twitch und Co.?

Selber auf Twitch, Facebook oder YouTube live zu streamen ist eine spannende Sache, aber neben einiger technischer Ausrüstung benötigt man auch einen guten DSL-Internetanschluss als Streamer. Schließlich ist gerade die Upload-Geschwindigkeit sehr wichtig beim Streamen von Computerspielen oder Studioaufnahmen.

Doch welchen DSL-Internetanschluss brauchen Streamer?

Diese Frage beantworte ich im Folgenden und zeige zudem, wie man die eigene Upload-Geschwindigkeit herausfinden kann.

Welchen DSL-Anschluss braucht man für Live-Streams?

Ein DSL-Anschluss allein ist nicht ausreichend, um als Streamer auf Twitch oder YouTube ruckelfrei und in guter Qualität zu streamen.

Das liegt daran, dass die Upload-Geschwindigkeit bei einem DSL-Internetanschluss deutlich geringer ist, als die Download-Geschwindigkeit. Nur weil du also problemlos Netflix-Serien mit deinem DSL-Anschluß schauen kann, heißt das noch lange nicht, dass die auch problemlos selber damit streamen kannst.

Deshalb schaue ich mir mal an, welche Upload-Geschwindigkeit für Twitch, Facebook und YouTube notwendig ist.

DSL oder VDSL?

Wenn ich hier von DSL spreche, meine ich automatisch VDSL. Dabei handelt es sich um die Abkürzung für “Very High Speed Digital Subscriber Line” und steht für eine schnellere DSL-Anbindung durch optimierte Technik.

Bei VDSL kommen sowohl Glasfaserkabel zum Einsatz, als auch Kupferkabel für die letzten Meter zum Hausanschluss. Das sorgt dafür, dass VDSL für Live-Streams deutlich besser geeignet ist.

Die optimale Upload-Geschwindigkeit für YouTube, Twitch und Co.

Die Upload-Geschwindigkeit eines DSL-Anschlusses gibt an, wie gut man Daten vom eigenen PC ins Internet hochladen kann. Und genau das machen wir ja, wenn wir Live-Streams senden.

Allerdings kommt es hierbei auch darauf an, in welcher Auflösung wir streamen wollen und in welcher Bildfrequenz. Dabei ist die zudem Bitrate entscheidend für die Qualität des Video-Streams. Diese kann man z.B. in OBS einstellen und damit den Stream an die eigene DSL-Leitung anpassen.

Ich schaue mir im Folgenden für die 3 wichtigsten Streaming-Plattformen Twitch, YouTube und Facebook genauer an, welche VDSL-Leitung da grundsätzlich zu empfehlen ist und welche Video-Auflösungen und Bildraten angeboten werden.

DSL-Internetanschluss für Twitch

Auf Twitch kann man bis zu 1080p und 60 FPS streamen. Dazu hat Twitch einige hilfreiche Informationen veröffentlicht.

Bei der höchsten Auflösung wird eine Bitrate von 6000 kbps empfohlen, was auch das Maximum ist, was dort aktuell möglich ist. Dafür reicht in den meisten Fällen eine eine VDSL 50 Leitung aus, welche bis zu 10 MBit/s Upload Geschwindigkeit zur Verfügung stellt.

Dagegen ist schon bei einem VDSL 16 Anschluss zu wenig Puffer vorhanden, was zu Aussetzern und Rucklern führen kann. Hier solltest du deine Stream-Qualität heruntersetzen, die Framerate reduzieren bzw. auf HD Ready (720p) wechseln.

Man arbeitet bei Twitch übrigens an 1440p und 120 FPS Streaming mit 8000 kbps. Das bringt natürlich eine höhere Qualität, benötigt aber eine bessere VDSL-Leistung.

DSL-Internetanschluss für YouTube

YouTube bietet sogar die Möglichkeit in 4K zu streamen, was allerdings schon eine dicke DSL-Leitung voraussetzt. Zwischen 20 und 60 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit sind hierfür notwendig, abhängig von der Bildrate (25 oder 50 Bilder pro Sekunde) und der eingestellten Bitrate. Da ist eigentlich schon VDSL 100 zu knapp und man sollte VDSL 250 buchen, was aber nicht überall verfügbar ist. Wer wirklich in dieser hohen Qualität streamen will, für den wäre ein Glasfaser-Anschluss ideal, der gleich hohe Download- und Upload-Geschwindigkeiten bietet.

Für einen YouTube-Stream mit 1080p und 50 Bildern pro Sekunde reicht dagegen ein Upload von rund 10 Mbit/s aus. Das ist mit VDSL 50 schon gut machbar. Mit VDSL 100 hat man hier einen guten Puffer.

Auch bei YouTube kann man mit nur 720p streamen, was weniger Daten verursacht und auch mit einer kleineren DSL-Leitung funktioniert.

DSL-Internetanschluss für Facebook

Für Live-Streams bei Facebook kann die Auflösung bis maximal 1080p und 60 Bildern pro Sekunde betragen. Dafür sind 6Mbps notwendig. Deshalb ist auch hier mindestens VDSL 50 zu empfehlen.

Allerdings kann man nur in 1080p streamen, wenn man „Level Up“-Mitglied ist. Erstmal streamt man dort nur in 720p und das sollte bei den meisten DSL-Anschlüssen mein Problem sein.

Einstellungen für optimale Qualität

Je nachdem, was ihr live streamen wollt, solltet ihr die optimalen Einstellungen wählen.

Wer z.B. ein Computerspiel auf YouTube streamt, sollte lieber auf 1080p runtergehen und dafür in 50 Frames per Second und mit einer höheren Bitrate streamen. Das sieht einfach besser aus.

Ich dagegen streame ja Brettspiel-Partien aus meinem Studio. Da ist ein hoher FPS Wert nicht wichtig, dafür aber eine bessere Auflösung.

So kannst du deine Upload-Geschwindigkeit testen

So kannst du deine Upload-Geschwindigkeit testenDu kannst z.B. auf speedtest.net deine eigene Upload-Geschwindigkeit testen.

Mit meinem VDSL 100 Anschuss der Telekom habe ich z.B. rund 28 MBit/s Upload-Geschwindigkeit. Das ist schon recht ordentlich und für eine gute Qualität meiner Streams ausreichend.

Allerdings sollte man immer auch einen gewissen Puffer einplanen und zudem darauf achten, dass zum gleichen Zeitpunkt nicht noch andere Familienmitglieder anfangen Serien oder Filme per Stream zu schauen. Das kann dann schnell dafür sorgen, dass die Upload-Geschwindigkeit nicht mehr ausreichend ist.

Du solltest zudem in OBS die Bitrate nicht zu hoch einstellen und mit Test-Livestream starten. Dadurch kannst du herausfinden, welche Einstellungen gut funktionieren.

Welchen DSL-Anschluss hast du als Streamer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.