Sind kurze Youtube-Videos am besten?

Sind kurze YouTube-Videos am besten?

Über die Länge von YouTube-Videos wird immer wieder diskutiert und viele empfehlen, dass man möglichst kurze Videos veröffentlichen sollte, um erfolgreich zu sein.

Doch ist das wirklich so?

In diesem Artikel gehe ich darauf ein, welchen Einfluss die Länge von Videos auf den Erfolg auf YouTube hat und ob dieser oft gehörte Tipps wirklich stimmt.

Sind kurze Youtube-Videos am besten?

Immer wieder hört man von “Experten” den Tipp, die eigenen Videos möglichst kurz zu halten. Als Hauptgrund wird dabei die Watchtime genannt, denn YouTube weiß natürlich, wie lange die Nutzer ein Video anschauen und je mehr diese von einem Video sehen, umso besser wird es laut den Experten von YouTube eingeschätzt.

Das ist auch erstmal nachvollziehbar, denn YouTube bewertet natürlich nicht den eigentlichen Inhalt der Videos. Stattdessen wird automatisch die Nutzung ausgewertet und es ist sicher ein gutes Signal, wenn viele Zuschauer einen möglichst großen Teil eines Videos schauen.

Sind kurze Youtube-Videos am besten?

Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

YouTube-Mythos: Die perfekte Länge

Sind also 2 Minuten, 5 Minuten oder 10 Minuten optimal?

Leider gibt es keine optimale Länge eines Videos. Stattdessen kommt es sehr auf den Inhalt eines Videos und die Zuschauer selbst an.

Ein Meme oder ein lustiges Video sollte keine 30 Minuten gehen. Wer auf dem Smartphone ein lustiges Video sehen möchte, der hat nur wenig Geduld. Das kenne ich auch von mir, wenn mal wieder Freunde ein paar Videos in Whats App teilen. Stehen dann mehr als 2 Minuten, dann habe ich schon keine Lust mehr reinzuschauen. Hier sind also sehr kurze Videos ideal.

Wer dagegen eine ausführliche Bastelanleitung sucht oder einen Reparatur-Guide für ein komplexes technisches Gerät, der sollte sich auch die Zeit nehmen den Sachverhalt ausführlich zu erklären. Hier gilt: “So lang wie nötig, so kurz wie möglich.” Man sollte nichts wichtiges weglassen, aber auch nicht unnötig schwafeln.

Deutlich länger können Videos sein, die zur entspannten Unterhaltung dienen. So fallen viele Computerspiel-Streams in diese Kategorie. Diese laufen oft nebenbei und man möchte einfach nur unterhalten werden. Das betrifft z.B. auch Brettspiel Let’s Plays, wie ich sie mache.


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Kurze Videos sind nicht immer besser!

Ich habe in einem anderen Artikel ja schon mal 3 wichtige Faktoren angesprochen, die Einfluss auf die Länge von Videos haben.

Neben dem Inhalt ist eben auch die genutzte Technik und der Ort der Nutzung wichtig. Restaurant-Tipps werden wahrscheinlich eher unterwegs genutzt und man möchte schnell einen Tipp haben. Deshalb sollten solche Videos sehr kurz sein.

Rezept-Videos zum Nachkochen können dagegen länger sein, um ausführlich zu zeigen, wie es geht.

Deshalb ist es wichtig, dass du dir Gedanken darüber machst, wie deine potentiellen Zuschauer das Video konsumieren und was ihr Interesse dabei ist. Darauf basierend solltest du dich für eine bestimmte Länge entscheiden.

Zudem ist es immer eine gute Idee einfach mal verschiedene Video-Längen auszuprobieren. Also mal kurze und lange Videos erstellen zu einem Thema und dann in den YouTube Statistiken analysieren, wie diese jeweils angekommen sind.

Fazit

Kurz oder lang ist also nicht die entscheidende Sache, um mit einem Video erfolgreich zu sein. Stattdessen ist es wichtig die richtige Länge für die Zuschauer und das Thema des Videos zu finden.

Um allerdings Geld mit dem eigenen YouTube Kanal verdienen zu können, benötigt man 4.000 Stunden Wiedergabezeit der eigenen Videos in den letzten 12 Monaten und das erreicht man oft eher mit längeren Videos. Nur dann kann man Werbung in den eigenen Videos aktivieren.

Wie lang sind deine YouTube-Videos?

Ergebisse anschauen

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.