Shorts bis Unboxing - 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal #9

Shorts bis Unboxing – 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal #9

10 neue Video Ideen für deinen YouTube-Kanal stelle ich heute in meiner großen Ideen-Serie vor. Dabei geht es unter anderem um Shorts, einen Themen-Monat, Trends, Top-Listen und Unboxings.

Wie du diese Video Ideen nutzen kannst, Beispiele und welche ich davon einsetze, erfährst du im Folgenden.

Natürlich freue ich mich sehr über deine Erfahrungen, Tipps und Beispiele dazu in den Kommentaren.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Shorts bis Unboxing – 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal #9

In dieser Artikelserie für YouTuber stelle ich interessante, ungewöhnliche und vor allem für deine Zuschauer spannende Video-Ideen vor.

Damit kannst du mehr Aufmerksamkeit erzeugen, was wiederum für mehr Videoaufrufe und für mehr Kanal-Abonnenten sorgt. Zwar gibt es auch andere Dinge, wie Videoqualität oder Video-SEO, aber am Ende kommt es vor allem auf interessante Videos an, die die Zuschauer schauen wollen!

So langsam geht es auf das Ende dieser Artikelserie zu und wie immer gibt es 10 neue Video-Ideen in alphabetischer Reihenfolge. Es handelt sich um die Ideen 81 bis 90.

Diese 10 Ideen sind sehr interessant und einen Teil davon habe ich auch schon umgesetzt. Darüber erfährst du im Folgenden mehr und ich gebe Tipps.

81. Shorts

Shorts sind die neuen Kurz-Videos, die es bei YouTube gibt. Seit einer Weile können diese ganz einfach aufgenommen oder erstellt werden. Diese sind für die mobile Nutzung von YouTube gedacht.

Die Aufrufzahlen sind oft gigantisch, da sie sehr TikTok ähneln und viele Zuschauer einen Short nach dem anderen schauen. Diese sind maximal eine Minute lang, aber oft auch kürzer.

Wie man Shorts erstellen und damit Geld verdienen kann, habe ich bereits in einem ausführlichen Artikel gezeigt. Das es sich finanziell lohnen kann, erfährst du darin ebenfalls.

Ich selber nutze Shorts hin und wieder, um zum Beispiel aus längeren Top 10 Videos zehn einzelne Shorts zu machen. Das geht auch am Smartphone relativ einfach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber natürlich funktionieren native Shorts, die du aufnimmst, oft noch viel besser. Shorts sind definitiv ein Zukunftstrend, den du nicht verpassen solltest.

82. Testimonial

Ein Testimonial-Video ist so etwas ähnliches, wie ein Review. Allerdings unterscheidet es sich davon dann doch ausreichend stark.

Dabei sind diese Testimonial-Videos meist relativ kurz und oft holt man sich von eigenen Kunden solche Testimonial-Videos ein.

Verkaufst du zum Beispiel ein Produkt oder bietest eine Dienstleistung an, dann lohnt es sich meist zufriedene Kunden für ein Testimonial zu gewinnen.

Dabei funktioniert es zudem sehr gut, wenn es in einem normalen Gespräch eine Empfehlung gibt, statt dass es zu geplant bzw. gestellt wirkt. Führe also zum Beispiel ein Video-Interview und stelle darin unter anderem Fragen zu deinen eigenen Produkte und Dienstleistungen. Zufriedene Kunden werden dann sehr gern erzählen warum sie diese mögen.

Aber auch in anderen Situationen, wie z.B. bei der Nutzung eines Produktes, können gute Testimonials entstehen.

Ein Testimonial-Video kannst du gut aus einem längeren Video schneiden. Dabei sollte natürlich die Qualität des Videos stimmen.

83. Themen-Monat

Einen eigenen Themen-Monat zu veranstalten kann eine sehr coole und aufmerksamkeitsstarke Aktion sein. Man sieht das auf YouTube zum Beispiel oft im Oktober, wo wegen Helloween jeden Tag ein Horror-Spiel gezockt oder ein Horror-Film vorgestellt wird. Teilweise findet man das unter “Schocktober”.

Aber auch einfach einen Monat lang ein bestimmtes Spiel streamen ist eine Möglichkeit für einen Themen-Monat. Oder man macht jeden Tag im Advent ein passendes Video und so weiter. Es gibt also viele Möglichkeiten.

Allerdings muss man so einen Themen-Monat gut planen, vor allem, wenn man jeden Tag ein neues Video dazu herausbringen möchte. Das erfordert gute Vorbereitung und man sollte zwischendurch nicht i Urlaub sein oder so.

Ich selber habe zwar auch schon einige Ideen für solche Themen-Monate, aber aus Zeitmangel habe ich diese bisher noch nicht umgesetzt. Aber das plane ich definitiv und dann berichte ich über meine Vorgehensweise und Erfahrungen ausführlich.

84. Tipps-Video

Tipps-Videos sind ein sehr großer Bereich und du kannst zu jedem Thema solche Videos machen. Dabei sind diese inhaltlich meist sehr fokussiert und behandeln einen konkreten Tipp. Dadurch sind diese Videos meist auch sehr kurz.

Idealerweise sind die Tipps relativ zeitlos, so dass sie auch nach Jahren noch nützlich und interessant sind. Das sorgt dafür, dass du langfristig viele Zuschauer hast.

Es gibt aber auch die Möglichkeit in einem Video viele verschiedene Tipps zu behandeln, die dann aber thematisch zueinander passen sollten. Das sorgt dann dafür, dass dieses Video länger ist und mehr Arbeit macht.

Wenn du viele solcher Tipps-Videos veröffentlichst, dann bringt das eine Menge Zuschauer.

85. ToDo Videos

Jeder von uns hat viel zu tun und meine ToDo-Liste ist lang. Da kann es sich je nach Kanal lohnen genau darauf in einem oder mehreren Videos einzugehen.

Das ist meist mit einem Blick hinter die Kulissen verbunden und viele Zuschauer mögen das sehr. Indem man darauf eingeht, was man alles vorhat und wie man mit den Aufgaben vorankommt, bindet man die Community noch stärker an den eigenen Kanal.

So gibt es viele YouTuber und vor allem Streamer, die einfach live während der Arbeit streamen. Man sieht dann meist aufgelistet, was alles in der heutigen ToDo-Liste steht und kann zuschauen, wie sie das abarbeiten.

Teilweise mit Interaktion mit den Zuschauern, aber oft auch ohne. Schließlich muss man sich auf die ToDos und deren Umsetzung konzentrieren.

Aber auch andere Video-Formen, wie Shorts, passen gut zu ToDos, um z.B. einen Überblick oder Zwischenstand zu geben.

86. Top 10 Listen

Kommen wir zu einem der wohl populärsten Video-Formate, den Top-Listen.

Top 10 Listen findet man zuhauf in YouTube und diese sind mit Sicherheit kein Geheimtipp. Allerdings sind diese immer noch sehr beliebt und kommen bei den eigenen Zuschauern extrem gut an.

Das liegt einfach daran, dass man als Zuschauer Zeit sparen will und Top 10 Listen versprechen genau das, weil sich jemand anderes die Arbeit gemacht hat und die besten 10 Dinge zu einem bestimmten Thema aufgelistet hat.

Ich zähle dabei gern von 10 rund auf 1. So wird meist viel mehr vom Video angeschaut.

Hier ein Beispiel von mir:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich kann man auch eine Top 7 oder eine Top 12 machen, aber die Top 10 Liste ist psychologisch noch immer die beste Variante dieser Video-Idee.

87. Top 100

Eine etwas andere Form der Top-Listen ist die Top 100. Der große Unterschied liegt hier darin, dass diese Videos viel umfangreicher und länger sind, als die Top 10 Videos.

Daher ist auch die Motivation der Zuschauer oft eine andere. Man erwartet keine kompakten Infos, sondern vor allem umfangreiche und vielfältige Tipps und Empfehlungen.

Ein Top 100 Video zu erstellen ist allerdings sehr aufwändig und erfordert eine Menge Zeit. Da stellt sich oft die Frage, ob sich das lohnt.

Man könnte stattdessen eine Top 100 in 5 oder 10 einzelne Videos aufteilen, wie ich das bei der Leserwahl in meinem Brettspiel-Blog getan habe. Da habe ich zum Beispiel die Plätze 80 bis 61 in einem Video vorgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab Platz 50 habe ich dann in einem Video nur jeweils 10 Plätze gezeigt. In der Summe bekamen diese Videos sicher mehr Aufrufe, als hätte ich alles in ein Video gepackt.

Je nach Thema kann sich ein Top 100 Video aber dennoch lohnen und zu einem dauerhaft angeschauten Video werden.

88. Trends vorstellen

Aktuelle Trends deiner Branche eignen sich ebenfalls sehr gut für Videos in deinen YouTube-Kanal. Schließlich leben wir in einer Zeit, in der es täglich neue Trends gibt und es für viele Menschen einfach schwer ist diese alle mitzubekommen.

Wenn du also in deinem Themen-Gebiet einen sehr guten Überblick über neue Trends hast, dann kann es sich sehr lohnen zeitnah Trends-Videos zu veröffentlichen. Diese sind meist schnell gemacht und relativ kurz. Dennoch bekommen sie viel Aufmerksamkeit.

Ein Nachteil kann sein, dass solche Trends-Videos nicht lange angeschaut werden, wenn der Trend wieder vorbei ist. Aber es kann auch zu einem dauerhaft interessanten Thema werden. Nicht jeder Trend verschwindet über Nacht.

89. Typischer Tag

Eine Art Einblick ist auch ein Video über deinen typischen Tag. So haben viele Zuschauer oft eine falsche Vorstellung davon, was YouTuber in ihrem Alltag alles tun. Dabei ist es egal, ob du nebenbei Videos machst oder hauptberuflicher YouTuber bist.

Indem du einfach mal deine Kamera über einen typischen Tag mitnimmst und am Ende ein kompaktes Video daraus schneidest, stärkst du die Community-Bindung meist sehr stark. Deine Zuschauer lieben so etwas.

Und natürlich kannst du nach einer gewissen Zeit wieder so ein Video machen, wenn sich etwas an deinem typischen Tag geändert hat. Das ist oft auch für dich selbst sehr interessant.

90. Unboxing

Eine sehr einfache und relativ schnell erstellte Videoart ist das Unboxing-Video. Dabei packt man vor der Kamera meist ein Produkt aus, aber es können z.B. auch Fan-Pakete von Zuschauern sein.

Ich mache das regelmäßig mit neuen Brettspielen oder Kickstarter-Projekten, die bei mir ankommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt dafür eine Zielgruppe, die gerade bei sehr neuen und interessanten Produkten gern zuschaut. Allerdings sollte einem auch klar sein, dass man damit in der Regel keine Massen an Zuschauern anlockt oder massig Abonnenten gewinnt. Außer man ist er erste, der das neue iPhone auspackt. 😉

Aber wenn du sowieso Produkte in deinem YouTube-Kanal vorstellst und diese auspackst, dann kannst du das auch vor der Kamera machen.

Welche Video Ideen setze ich ein?

Wie im Text schon geschildert, nutze ich einige der vorgestellten Video-Ideen selbst auf meinem Kanal.

So mache ich verstärkt Top 10 Listen, da diese einfach immer gut ankommen. Aber auch an YouTube Shorts probiere ich mich immer wieder aus. Unboxings gehören einfach zu meinem Brettspiel-Kanal dazu.

Große Lust habe ich auf einen Themen-Monat, der aber viel Vorbereitung und Arbeit bedeutet. Dennoch denke ich, dass das gut ankommt.

Welche Video Ideen setzt du ein?

Nun würde mich natürlich sehr interessieren, welche dieser Video-Ideen du bereits eingesetzt hast und welche Erfahrungen du damit sammeln konntest.

Hinterlasse gern einen Kommentar mit Beispielen und Tipps. Das würde mich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert