Beispiele bis Do’s & Dont’s – 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal - Part #2

Beispiele bis Do’s & Dont’s – 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal – Part #2

10 weitere interessante und leicht umzusetzende Video Ideen für deinen YouTube Kanal stelle ich in diesem Artikel genauer vor. Diesmal geht es unter anderem um Beispiele, Bloopers und Competitions.

Was es mit diesen Video-Ideen genau auf sich hat, welche Möglichkeiten sich für YouTuber damit ergeben und welche Erfahrungen ich ggf. damit gemacht habe, erfahrt ihr im Folgenden.

Dies ist der zweite Teil der Artikelserie 100+ Video Ideen für deinen YouTube Kanal. Ich freue mich über eure Meinungen und Erfahrungen zu diesen Video Ideen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Beispiele bis Do’s and Dont’s – Video Ideen für deinen YouTube Kanal

Schaut man sich auf YouTube ein wenig um, so findet man wirklich viele verschiedene Video-Formate und Ideen. Natürlich machen manche auch immer dasselbe, aber viele YouTuberinnen und YouTuber sind wirklich kreativ und davon kann man selbst nur lernen.

Wieso? Weil nicht jedes Video gleich gut bei den Zuschauern ankommt und manche Videos deutlich mehr Aufrufe bekommen, als andere. Und das liegt teilweise wirklich an der Art des Videos.

Deshalb gibt es nun 10 neue Video Ideen zum Ausprobieren und ich freue mich sehr auf eure Meinungen und Erfahrungen dazu. Hinterlasst gern einen Kommentar.

11. Beispiele

Beispiel-Videos sind sicher eine recht allgemeine Formulierung, aber damit kann man diese auch zu allen möglichen Themen einsetzen. Statt also nur theoretisch über irgendwas zu erzählen, zeigt man in einem Beispiel-Video eben genau das, konkrete Beispiele.

So könnte ich zum Beispiel in einem Video darüber sprechen, was genau ich an Fernsehserien toll finde und was nicht. Wenn ich dann aber dazu auch Beispiele nenne, wird viel schneller klar, was ich meine.

Das kann man auf so gut wie jedes Thema übertragen und Zuschauer lieber Videos, in denen Beispiele vorkommen.

12. Best Practices

WERBUNG

Ratgeber und ähnliches sind heute so beliebt, wie eh und je. Nicht umsonst findest du in Buchläden ganze Regale voll damit.

Das kannst du dir auch für deinen YouTube Kanal zu nutze machen, zum Beispiel indem du Best Practices zeigt. Dabei handelt es sich um erprobte und effiziente Vorgehensweisen zu einer konkreten Aufgabe. Es sind sozusagen Erfolgsrezepte, die mit der Zeit entwickelt wurden und die sich bewährt haben.

Gerade Anfänger, und bei den meisten Themen ist das ein Großteil der Zuschauer, finden solche Best Practice Videos toll, denn sie versprechen eine Art „Abkürzung“. Man muss bestimmte Fehler nicht selbst machen und umständlich den besten Weg finden. Man übernimmt einfach solche Best Practices bzw. kann davon ausgehend viel schneller zum Ziel kommen.

Best Practices habe ich zum Beispiel in meiner Tätigkeit als Selbstständiger über die Jahre entwickelt und bisher vor allem in meinem Blog selbstaendig-im-netz.de vorgestellt. Dort gehören solche Artikel zu den beliebtesten und auch solche Videos kommen oft sehr gut an.

13. Beta Einblicke

Die Zeiten haben sich geändert. Früher wurden neue Produkte oder Software erstmal „im stillen Kämmerlein“ entwickelt und man ging dann mit dem ausgereiften und fertigen Endergebnis an die Öffentlichkeit.

Das ist heute anders. Viele Unternehmen binden die potentiellen Kunden schon früh mit ein und zeigen Prototypen und frühe Beta Einblicke. Das trägt nicht nur zu Kundenbindung bei, da diese sich eingebunden fühlen, sondern hilft auch dabei, bessere Produkte und Leistungen zu entwickeln, da man sehr früh Feedback bekommt.

Das kann man sich als YouTuber genauso zu nutze machen. Indem man zum einen Videos über eigene Prototypen, Entwicklungen, Beta-Versionen oder was auch immer postet. Autoren zeigen zum Beispiel erste Entwürfe und Ideen, Köche lassen die Zuschauer bei der Entwicklung neuer Rezepte über die Schulter schauen, Spiele-Entwickler zeigen frühe Beta-Versionen und so weiter.

Überlege dir also gut, ob du irgendwas den Zuschauern zeigen könntest, was noch gar nicht fertig, aber dennoch spannend ist. Das wird nicht nur viel Aufmerksamkeit erzeugen, sondern dir dabei helfen wertvolles Feedback zu bekommen.

In diese Kategorie kann man mein Video einordnen, in dem ich einen frühen Stand meines eigenen YouTube-Studios gezeigt habe. Das hat sich seitdem stark weiterentwickelt, es war sozusagen eine „Beta-Version“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14. Bloopers

Ich gestehe. In gewissem Maße bin ich Perfektionist. Nun müssen zwar meine Videos an sich nicht perfekt sein, aber Fehler, Versprecher und ähnliches schneide ich raus.

Dabei können Bloopers sehr sympatisch sein und zur Zuschauerbindung beitragen. Deshalb sind Bloopers auch für YouTuber eine gute Möglichkeit eine sehr sympathische eigene Seite zu zeigen.

Mache einfach ein Video, in dem du die Fehler und Versprecher aus den Videoaufnahmen des letzten Monats zusammenschneidest. Ebenfalls denkbar ist ein kurzer Zusammenschnitt am Ende eines Videos.

Des Weiteren könnte man ein Blooper-Video aus den Fehlern/Versprechern anderer YouTuber zusammenstellen, aber dafür sollte man sich die Erlaubnis einholen.

15. Braucht man …?

Die Formulierung Braucht man …? gehört zu den emotional stärksten, die man verwenden kann. Auf vielen Websites ist das eine häufig zu sehende Headline, die extrem klickstark ist.

Diese Attraktivität kann und sollte man sich als YouTuberIn natürlich auch zu nutze machen, indem du dir überlegst, zu welchen konkreten Themen in deinem Kanal du so ein Video machen kannst. Das kann z.B. ein bestimmtes Produkt oder eine Leistung betrefffen. Am besten ist es, wenn es um etwas geht, dass vielen sehr wichtig ist. So werden noch mehr Emotionen geweckt.

Ich könnte zum Beispiel in meinem Selbstständig im Netz YouTube Kanal einfach das Thema Altersvorsorge behandeln. Ich könnte es aber auch so angehen, dass ich die Frage stelle: „Braucht man wirklich eine Altersvorsorge als Selbstständiger?“.

Das regt sofort zur Diskussion an und weckt Emotionen. Und Emotionen zu wecken ist eine der besten Möglichkeiten viele Videoaufrufe zu bekommen.

16. Challenge

Immer wieder sieht man auf YouTube Challenge Videos, wie zum Beispiel zur Ice Bucket-Challenge. Teilweise sind solche Challenges weltweite Phänomene, andere sind eher auf ein Land oder eine Community beschränkt. Dennoch kann es sehr lohnend sein, wenn man zeitnah an so einer Challenge teilnimmt und ein Video dazu veröffentlicht. Gerade wenn so eine Challenge in aller Munde ist, sorgt das oft für viele Aufrufe.

Schwerer, aber nicht unmöglich, ist der Aufruf zu einer neuen Challenge. Je nach Kanal-Größe und Reichweite muss man schauen, ob das funktioniert, aber ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, in meinem Brettspiel YouTube Kanal mal eine Challenge zu starten, die lautet „Verkleinere deine Spiele-Sammlung in 10 Minuten um 10 Spiele“.

Das mag für viele nicht so spannend klingen, für Brettspielerinnen und Brettspieler dagegen schon, denn es fällt vielen sehr schwer sich von Spielen zu trennen. Und mit ein wenig Glück und Promotion machen viele andere YouTube Kanäle mit. Das sorgt für Aufmerksamkeit und viele neue Abonnenten.

Eine andere Art Challenge habe ich in meinem Brettspiel-Kanal gemacht. Dort habe ich die sogenannte Spiel des Jahres K.O. Challenge durchgeführt. Hierzu habe ich alle bisherigen Spiel des Jahres Gewinner-Brettspiele in einem K.O. System gegeneinander antreten lassen und die Leser meines Blogs konnten bei jedem Duell abstimmen. In Videos habe ich diese Challenge begleitet und über die Ergebnisse jeder K.O. Runde bis hin zum Finale berichtet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist sicher noch etwas anderes, aber es soll zeigen, dass man unter dem Begriff Challenge echt viel machen kann.

17. Competition

Eine Competition geht in eine ähnliche Richtung, aber hier geht es um besondere Herausforderungen. So könnte man selbst eine Abnehm-Competition starten und regelmäßig Videos veröffentlichen auf dem Weg zum eigenen Abnehm-Ziel. Oft sind Competitions etwas länger ausgelegt und umfassen nicht nur ein Video. Für meinen Brettspiel-Kanal könnte es zum Beispiel die Competition sein: „Spiele jeden Tag in diesem Monat ein neues Spiel“.

Teilweise wird bei einer Competition zudem ein Preis ausgelost und es gibt ein paar Teilnahmeregeln. Am Ende werden dann die Siegervideos gekürt bzw. die Competition ausgewertet.

Und so kannst du entweder bei einer Competition teilnehmen oder selbst eine ins Leben rufen.

18. Die besten …

Das Video-Thema Die besten … gehört ebenfalls zu den beliebtesten. Viele Menschen haben einfach keine Zeit und wollen deshalb in kurzer Zeit möglichst hilfreiche Infos und Tipps.

Und so verspricht z.B. ein Video mit dem Titel „Die besten Filme des Monats“ einfach mehr, als die Formulierung „Aktuelle Filme“. Zudem ist es nach meiner Erfahrung einfacher ein Video zu planen und aufzunehmen, wenn man so ein konkretes Format nutzt.

Ich würde zum Beispiel Videos wie „Die besten Verdienstmöglichkeiten für Schüler“ oder „Die besten Brettspiele für Einsteiger“ veröffentlichen. Das sorgt für viel Aufmerksamkeit und viele Zuschauer.

19. Do It Yourself

Beispiele hatte ich ja oben schon erwähnt und viele Menschen lieber Selbstgemachtes. DIY oder Do It Yourself Videos sind deshalb sehr beliebt. Hier zeigt man interessante Tipps, wie man etwas basteln kann oder wie man statt eines teuren Produktes eine günstige Alternative nutzen kann, auf die man selbst wohl nicht gekommen wäre.

DIY Videos sind relativ einfach gemacht und sollten nicht zu lang sein. Dann können sie sehr gut angekommen und die persönliche Ebene zwischen YouTube-Kanal und Zuschauern stärken.

Teilweise leben ganze Kanäle von solchen DIY-Videos, aber auch bei anderen Themen kann das sehr gut funktionieren. Ein Beispiel fällt mir wieder aus meinem Brettspiel-Hobby ein. Da haben einige YouTuber in Videos gezeigt, wie sich selbst einen Brettspieltisch gebaut haben.

20. Do’s & Dont’s

Zum Abschluss des heutigen Teils meiner Artikelserie zu Video Ideen geht es um Do’s & Dont’s Videos. Zu einem bestimmten Thema listet man einfach ein paar Do’s auf, also Dinge, die man tun sollte, und ein paar Dont’s, also Sachen, die man besser lassen sollte.

Solche meist kurzen Videos kommen sehr gut an, da sie konkret auf wichtige Dinge eingehen und Empfehlungen geben. Nimm dir also ein bestimmtes Thema und mache dazu eine kleine Liste mit Do’s & Dont’s.

So haben manche YouTuber zur großen Brettspiel-Messe SPIEL in Essen so ein Video gemacht, in dem sie den Erst-Besuchern der Messe Tipps geben, was sie am besten tun sollte und was nicht. Auch hier kann und sollte man eigene Erfahrungen nutzen, um Einsteigern hilfreiche Tipps zu geben, die sie sonst auf die harte Tour lernen müssten.

Welche Video Ideen setze ich ein?

Wie immer sind die Grenzen dieser Video Ideen fließend und oft sind sie gar nicht in der reinen Form anzutreffen, sondern es werden verschiedene Video Ideen kombiniert. So könnte man zum Beispiel ein Video machen, in dem die besten Pflanzen für den eigenen Garten aufgelistet werden und man dazu Beispiele nennt und zudem noch einen Do It Yourself Tipp, wie man ein eigenes Hochbeet baut. Nur eine Idee, denn ich habe wenig Ahnung vom Garten.

Ich selbst nutze auf meinen YouTube-Kanälen oft Beispiele und stelle immer mal wieder Best Practices vor. Zudem funktionieren Beta Einblicke gut und ich nutze das Format „Die besten …“ ganz gern. Oft dann aber in einer Mischung mit anderen Ideen, was dafür sorgt, dass man wirklich einzigartige Videos erstellen kann.

Noch nicht eingesetzt habe ich dagegen Do It Yourself (ich bin handwerklich nicht so begabt) und Competition Videos. Letzteres habe ich aber auf jeden Fall mal vor.

Euer Feedback

Wie oben schon geschrieben, muss man nicht jede dieser Video Ideen konsequent und ständig umsetzen. Das geht bei mehr als 100 Video-Ideen, die ich im Verlauf dieser Serie vorstellen werde, auch gar nicht.

Zudem kann man diese Ideen abwandeln oder mit anderen Ideen kombinieren. Gerade letzteres sorgt oft für besonderes kreative und einzigartige Videos, was sehr gut ist. Das sorgt dafür, dass der Kanal einzigartig wird, was ein wichtiger Erfolgsfaktor ist.

Mich würde interessieren, was du von den hier vorgestellten Video-Ideen hältst?

Welche Erfahrungen konntest du damit ggf. schon machen und welche praktischen Tipps kannst du geben?

Weitere Video Ideen

Das war der zweite Teil meiner großen Video Ideen Artikelserie. Natürlich gibt es noch viele weitere Ideen für interessante und sehenswerte Videos, so dass du hoffentlich auch im nächsten Teil wieder dabei bist.

Da geht es dann unter anderem um Einblicke und Ersteindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.