Warum die Tonqualität bei deinem Video wichtiger ist, als die Bildqualität!

Warum die Tonqualität bei deinem Video wichtiger ist, als die Bildqualität!

Die meisten YouTuber konzentrieren sich bei ihren Aufnahmen auf das Videobild. Full HD muss es mindestens sein, aber mittlerweile oft sogar 4K. Und auch wenn die Videoqualität sicher wichtig ist, vernachlässigen viele dabei leider die Tonqualität.

Warum die Tonqualität bei deinem Video wichtiger ist, als die Bildqualität, erfährst du in diesem Artikel.

Zudem gibt es praktische Tipps, wie du bei deinen Videos eine bessere Tonqualität erreichst.

Emotionen kommen über den Ton

Warum ist der Ton aber nun so wichtig und oft sogar wichtiger, als die Bildqualität?

Wir sind als Menschen empfindlicher gegenüber dem Ton, als gegenüber visuellen Aufnahmen. Das kommt unter anderem daher, dass wir unsere Ohren nicht schließen können, unsere Augen aber schon.

Zudem konsumieren viele YouTube-Nutzer Videos nebenbei und schauen gar nicht ständig auf das Bild, sondern hören nur zu. So hat meine Tochter oft im Hintergrund YouTube offen und hört nur zu, während sie ein Spiel am PC zockt.

Kommt es zu Bildproblemen, Ruckeln oder sonstigen Problemen mit dem Bild, kann man dem Video dennoch optimal folgen, wenn die Tonqualität stimmt. Gibt es dagegen Tonprobleme (Aussetzer, Verzerrungen …), dann wird es sehr schwer dem Inhalt zu folgen.

Ein weiterer Grund ist, dass der Ton oft mehr Emotionen erzeugt, als das Video selbst. So kommt eine angenehme Stimme bei einer guten Tonqualität sehr gut zur Geltung.

Und auch Ambiente-Geräusche sind meist sehr positiv, wenn sie das Videobild unterstützen. Diese erzeugen ebenfalls viele Emotionen.

Aufnahmetipps für eine bessere Tonqualität

Nimmt man, wie ich, vor allem in Räumen auf, dann sollte man vor allem darauf achten, dass es nicht zu sehr hallt. Das ist bei Räumen, die glatte Wände haben, oft ein großes Problem.

Hier kann es sich lohnen entweder Regale mit Büchern (oder wie bei mir mit Brettspielen) an die Wand zu stellen und so dafür zu sorgen, dass die Schallwellen geschluckt und nicht reflektiert werden.

Es gibt aber auch richtige Akustikschaumstoffplatten, die man an der Wand anbringen kann. Diese Schallabsorber sehen dann zwar nicht so schön aus, aber schlucken den Schall effektiv.

Ist das nicht möglich, kann man auch den möglichst kleinsten Raum für die Aufnahmen nutzen, was aber bei Videoaufnahmen schwieriger ist, als bei Podcasts.

Im Freien sollte man unbedingt einen Windschutz nutzen. Den kann man für die meisten Mikrofone zusätzlich erwerben, bei manchen ist dieser auch schon dabei. Die Sony ZV-1 Blogger Kamera bringt diesen z.B. gleich mit und der funktioniert sehr gut.

Sony ZV-1 YouTuber Kamera

Welches Mikrofon bei Videoaufnahmen?

Um eine gute Tonqualität zu gewährleisten, musst du nicht unbedingt ein teures Mikrofon kaufen.

Allerdings solltest du auf jeden Fall vermeiden das interne Mikrofon deines Smartphones oder deiner Videokamera zu nutzen. Diese sind in aller Regel einfach nicht gut genug. Eine Ausnahme bildet da die neue Sony ZV-1 Kamera, die ein großes 3-Kapsel Mikrofon eingebaut hat, und damit für eine wirklich gut Ton-Qualität sorgt.

Je nach Situation noch besser geeignet ist ein Ansteckmikrofon, welches es mittlerweile auch recht günstig gibt. Ich nutze z.B. das RØDE Lavalier GO, welches am T-Shirt angebracht wird und dadurch immer den gleichen Abstand zum Mund hat.

Dadurch ist die Tonqualität sehr gut, auch wenn man ein wenig in der Bewegungsfreitheit eingeschränkt ist.

Alternativ kann man den Ton auch separat auf einem Audiorekorder aufnehmen. So habe ich z.B. sehr gute Erfahrungen mit dem Zoom H1n gemacht.

Zoom H1n Audiorekorder

Tonqualität im Nachinein verbessern

Je nach Video kann es sich lohnen den Ton nochmal separat zu optimieren. Das geht z.B. in der kostenlosen Videoschnitt-Software Davinci Resolve, aber noch viel einfacher mit dem Online-Service Auphonic, der sogar kostenlos nutzbar ist.

Dazu muss man die Tonspur aber vorher einzelnen speichern oder man nimmt generell schon getrennt per Audiorekorder auf.

Achte auf die Tonqualität!

So schön ein tolles Videobild auch ist und natürlich solltest du das auch anstreben, aber ein sehr hübsches 4K Video wird mit einem schlechten Ton nicht gut ankommen. Ein normales Full HD Video mit ein paar Wacklern, aber dafür mit tollem Ton kommt dagegen oft deutlich besser an.

Unterschätze also nicht die Tonqualität und achte auf diese!

Welche Erfahrungen hast du mit der Tonqualität gemacht und welche Tipps kannst du dazu geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.